Skip to main content

 

Sind Sie viel unterwegs und möchten auch im Hotel oder im Zug nicht aufs Internet verzichten oder auch im Ferienhaus online gehen, obwohl dort kein Telefon-Anschluss vorhanden ist? Surf Sticks der Handy-Anbieter Swisscom, Sunrise und Orange machen es möglich.

Angeboten werden Tarife mit Abrechnung nach Online-Zeit (z.B. pro Tag, pro Stunde), nach verbrauchtem Datenvolumen oder Abos mit monatlichem Festpreis. Die Geschwindigkeit kann je nach Netzqualität variieren, im besten Fall wird annähernd die Geschwindigkeit eines herkömmlichen ADSL-Anschlusses per Telefonleitung erreicht.

Mobiles Internet in der Schweiz

Während mobiles Internet vor einem Jahrzehnt noch eine luxuriöse Neuheit war, ist es heutzutage zum absoluten Standard geworden. Ob für das Smartphone, das Tablet oder Notebook – ein Tarif für mobiles Internet kann online in wenigen Minuten abgeschlossen werden.

Wie funktioniert mobiles Internet?

Der Hintergrund des mobilen Internets und wie dieses genau funktioniert, ist für den Laien im Detail schwer zu verstehen. Hinzu kommt die Tatsache, dass es verschiedene Technologien gibt, die den Zugriff auf das Internet ermöglichen. Hier tauchen Begriffe wie LTE, UMTS EDGE oder GPRS auf. Alle diese Übertragungsstandards ermöglichen die Nutzung des Internets auf eine unterschiedliche Art und Weise. Eine interessante Alternative zum gewöhnlichen, mobilen Internetzugang ist der Internet Stick. Mit diesem ist es leicht möglich, ebenso wie mit der Internet Sim Karte, unterwegs auf das Internet zuzugreifen. An dieser Stelle können Sie ganz nach Wunsch ein Datenvolumen kaufen oder eine Flatrate für einen Tag, für eine Woche oder auch für einen Monat abschließen und mit dem Surfstick das Internet genießen.

Wie schnell ist mobiles Internet?

In den heutigen Zeiten kann mobiles Internet erstaunlich schnell sein – so sind mit einer leistungsstarken EDGE-Verbindung bis zu 220 kbit pro Sekunde möglich. Diese Leistung übersteigt bereits die Geschwindigkeit einer gewöhnlichen DSL-Leitung für den Haushalt.

Somit ist klar, mobiles Internet kann sehr schnell sein. Wie schnell das mobile Internet tatsächlich ist, hängt zum einen vom Tarif und zum anderen von den örtlichen Umständen ab.

Wie viel MB mobiles Internet brauche ich?

Es gibt keine Faustregel, wie viel mobiles Internet man benötigt. Denn manch einer möchte nur Whatsapp nutzen, während jemand anderes unterwegs auch gerne Musik und Videos streamt. Während im ersten Fall bereits eine sehr langsame Verbindung von 64 kbit reicht, wird für Videos eine deutlich schnellere Leitung und somit auch ein hohes Datenvolumen benötigt. Im Folgenden zeigen wir einige Beispiele, welche anzeigen, wie viel MB Datenvolumen bei den jeweiligen Anwendungen etwa verbraucht wird.

Wie viel mobiles Internet verbraucht Spotify?

Wer über Spotify seine Musik in normaler Qualität abspielt, verbraucht ungefähr 0,7 mbit pro Minute, was umgerechnet etwas mehr als 40 Mbit pro Stunde sind.

Wie viel mobiles Internet verbraucht Skype?

Ein Videoanruf über Skype kann bis zu 90 Mbit pro Minute in Anspruch nehmen, dabei kann das verbrauchte Datenvolumen durch eine niedrigere Qualität reduziert werden. Ein Sprachanruf hingegen verbraucht fast 90% weniger Datenvolumen.

Mobiles Internet im Ausland

Für mobiles Internet im Ausland gibt es spezielle Tarife. An dieser Stelle können Sie zwischen zwei Möglichkeiten wählen. Zum einen gibt es Tarife, welche neben der Telefonie und mobilen Datennutzung in der Schweiz auch ein Datenvolumen für das Ausland anbieten. Ein solcher Tarif ist für langfristige oder wiederholte Aufenthalte im Ausland empfehlenswert. Alternativ können Sie bei Anbietern wie Swisscom und Sunrise auch mobiles Internet durch individuelle Erweiterungen zum bestehenden Tarif hinzufügen. In nur wenigen Minuten können Sie online das gewünschte Datenvolumen buchen.

Anbieter für mobiles Internet

Zu den großen Mobilfunkanbietern der Schweiz gehören die Marktführer Swisscom und Sunrise, aber auch Yello, M-Budget sowie UPC, Wingo und CoopMobile. Doch auch die Nutzung des mobilen Internets mit Prepaid Karten von KOKO oder TalkTalk ist möglich.