Skip to main content

DSL Internet
2 Monate Gratis Versicherung
  • Internet über Swisscom
  • Ab CHF 0.05 pro Minute telefonieren
  • Download bis 100 Mbit/s
  • Upload bis 100 Mbit/s

65,00 CHF / Monat

Glasfaser Internet
2 Monate Gratis Versicherung
  • Internet über Swisscom
  • Ab CHF 0.05 pro Minute telefonieren
  • Download bis 500 Mbit/s
  • Upload bis 500 Mbit/s

75,00 CHF / Monat

DSL Internet + TV
2 Monate Tipp Gratis Versicherung
  • Internet über Swisscom
  • Ab CHF 0.05 pro Minute telefonieren
  • Download bis 100 Mbit/s
  • Upload bis 100 Mbit/s
  • 150 TV Sender / 80 in HD

79,00 CHF / Monat

Glasfaser Internet + TV
2 Monate Gratis Versicherung
  • Internet über Swisscom
  • Ab CHF 0.05 pro Minute telefonieren
  • Download bis 500 Mbit/s
  • Upload bis 500 Mbit/s
  • 150 TV Sender / 80 in HD

89,00 CHF / Monat



  • Keine monatliche Grundgebühr
  • Behalte deine Rufnummer + kostenlos Übernahme
  • Keine Gebühren für den Verbindungsaufbau
  • Ab CHF 0.05 pro Minute telefonieren

0,00 CHF

  • Mehr als 150 Sender, davon 80 in HD
  • 7 Tage Replay und 60 Minuten Live-Pause
  • 100 Stunden Speicher für Aufnahmen
  • CHF 14 pro Monat und CHF 29 einmalige Kosten

14,00 CHF




Internet, Festnetz und einen TV-Anschluss braucht heutzutage fast jeder. Während es beim Fernsehen und Telefonieren übers Festnetz, auch VoIP genannt, keine beachtlichen Differenzen zwischen den Paketen in der Schweiz gibt, ist die Internetleitung zuhause doch etwas sensibler und für viele am wichtigsten. Denn schnelles Internet zuhause ist heutzutage etwas, was so gut wie jeder anstrebt. Doch so ein DSL Anschluss kommt meist zu einem sehr hohen Preis, der nicht ungern in den dreistelligen Bereich im Monat geht. Das ist zumindest bei den konventionellen Providern der Fall. Doch seit wenigen Jahren bieten auch Low-Budget Provider wie Wingo DSL Abonnements sowie eine Internet-Box dazu an, sodass Endkunden bereits für wenig Geld monatlich ein schnelles Internet zuhause über WLAN bekommen.
Wir stellen Ihnen auf dieser Seite das aktuelle DSL/Glasfaser Angebot von Wingo Mobile vor und nennen alle verfügbaren Optionen. Darüberhinaus gehen wir im Detail auf die Begriffe Glasfaser und DSL genauer ein, erklären Ihnen den Unterschied und beschreiben für Sie laienhaft, wie Sie Ihr Internet zuhause installieren können. Außerdem helfen wir Ihnen bei der Entscheidung zwischen dem DSL und dem Glasfaser Abonnement von Wingo, sodass Sie sich nach nur wenigen gelesenen Sätzen mit dem Thema vertraut fühlen!

Was ist überhaupt DSL und was Glasfaser?

Zunächst wollen wir Sie aber ein kurzes Begriffslexikon in Textform bereitstellen. Denn obwohl man Wörter wie DSL und Glasfaser Netz des öfteren im Alltag hört, kennen die meisten deren Bedeutung gar nicht. Die Abkürzung DSL steht für Digital Subscriber Line, was zu deutsch so viel wie digitaler Teilnehmeranschluss heißt. Damit sind verschiedene Datenübertragungsstandards über Kupferleitungen gemeint, welche Geschwindigkeiten von bis zu 1000 Mbit/s erreichen können. Das ist definitiv recht schnell und deutlich schneller als die alten Telefonmodems, welche gerade einmal Speeds von 56 Kbit/s auf die Piste brachten. Im Gegensatz dazu gibt es Glasfaserverbindungen für zuhause, die jedoch noch nicht überall verfügbar sind. Diese recht neue Technologie funktioniert über Lichtleiter und bietet dank einer ausgeklügelten Technologie Geschwindigkeiten von zweistelligen Gigabit/s. Die Geschwindigkeit und Verfügbarkeit hängt jedoch stark vom Wohnort sowie der sonstigen Erschließung des Ortes in Sachen Internet.

Wingo DSL oder Glasfaser Internet?

Wingo bietet gleich beides mit zwei verschiedenen Internet Angeboten für Zuhause an. Das DSL Paket ist selbstredend billiger, nämlich ganze 10 Franken im Monat. Kunden können zwischen den beiden auswählen, wobei erst wenige in den Genuss von Glasfaser kommen können. Falls Sie bereits eine Glasfasersteckdose im Haus haben, können Sie jedoch keinen Gebrauch vom billigeren DSL Angebot machen. Sie können auf der Wingo Internet Homepage innerhalb weniger Sekunden durch Eingabe Ihrer Postleitzahl herausfinden, ob Sie das Wingo Glasfaser Paket erstehen können beziehungsweise, ob bei Ihnen eine Glasfaserleitung verfügbar ist. Falls Sie in einem erschlossenen Gebiet leben, haben sie Glück und sollten sich aufgrund der viel besseren und stabileren Übertragung definitiv für die Glasfaserleitung entscheiden. Nur wenn Sie wirklich absolut keinen Wert auf schnelles Internet legen, dann können Sie die 10 Franken einsparen. Falls keine Glasfaserleitungen zu Ihrem Haus führen, müssen Sie zunächst das DSL Angebot nehmen. Sie bezahlen immerhin weniger pro Monat und sparen über 100 Franken jährlich. Doch das Beste: Wingo informiert Sie umgehend, falls in Ihrem Gebiet Glasfaserleitungen verfügbar werden, sodass Sie dann problemlos und schnell aufrüsten können.

Wingo DSL/Glasfaser Paketumfang und Preis

Das normale Wingo DSL kostet 65 Franken und bietet Ihnen einen Internetspeed von mindestens 50 Mbit/s, sofern dies die DSL Leitung am Standort hergibt. Doch Wingo garantiert ferner stets den besten Download und Upload wert, der am jeweiligen Standort verfügbar ist. Dieser hängt von viele Faktoren ab, die gut einschätzbar sind. Auf der Wingo Seite können sie den ungefähr erwarteten Speed an Ihrem Standort abrufen. Zudem ist das Angebot mit keiner Mindestvertragslaufzeit verbunden, sodass Sie jederzeit kündigen können. Das Glasfaser Paket kostet mit 75 Franken genau 10 Franken monatlich mehr, kommt dafür mit dem für Glasfaser typischen unfassbar schnellen Datenübertragungen. 500 Mbit/s im Download sowie Upload sollten bei allen Kunden drinnen sein, schreibt Wingo auf der Homepage. Das ist immerhin das 10-Fache des Wertes, den Wingo für DSL Kunden verspricht! Vor allem, wenn Sie viele Daten online abspeichern, Cloud Dienste nutzen, Spiele online spielen wollen oder die Leitung mit mehrere Nutzern teilen wollen, ist Glasfaser für Sie wie geschaffen. Damit ist gleichzeitiges Gaming, 4K-Video-Streaming und einfaches Surfen mit Leichtigkeit möglich, sodass Familien sich nie wieder mit Aktivitäten gegenseitig die Bandbreite wegnehmen.

Optionen: TV und Festnetz VoIP

Zum Internet Paket dazu können Kunden auf Wunsch völlig kostenfrei einen Festnetzanschluss dazu buchen. Zu wirklich konkurrenzlosen Minutenpreise ab 5 Rappen pro Minute telefonieren Sie damit mit Ihrem Festnetztelefon von zuhause aus. Überdies ist die Option TV verfügbar. Diese kostet monatlich 14 Franken Aufpreis und bietet mehr als 150 Sender, davon immerhin 80 in HD Qualität. Ausserdem können Sie damit über 100 Stunden Aufnahmen starten und 7 Tage lang Replays von Sendungen geniessen. Features wie Live-Pause und ein TV-Guide sind ebenfalls an Bord. Für die TV-Option ist jedoch ein Internet Paket von Nöten. Eine TV-Box wird per Post zugesendet. Diese wird anschliessend via HDMI-Kabel an Ihr Fernsehgerät angeschlossen und schon können Sie Ihre Lieblingssendungen geniessen.

Tipps: Internet-Box, Installation, Elektriker

Abschliessend wollen wir Ihnen noch einige Tipps und Tricks mit auf den Weg geben, die Sie für die Anschaffung eines Wingo Internet Abos gut gebrauchen können. Zunächst sollte klar sein, dass Sie fürs WLAN im Haus noch eine Internet-Box benötigen. Vor der Aktivierung des Anschlusses wird diese jedoch per Post zugesendet. Alle Infos dazu und wie man das Teil installiert, finden Sie auf dieser Seite. Die Installation sollte sogar für den Laien extrem einfach verlaufen. Des Weiteren sollte Ihnen klar sein, dass die Aktivierung normal 10 Tage dauert, wenn bei Ihnen schon eine entsprechende Glasfasersteckdose vorliegt. Sollte noch eine installiert werden müssen, verzögert sich das Ganze um etwa 5 Wochen. Falls bei Ihnen jedoch ein neuer Anschluss installiert werden muss, benötigen Sie im Normalfall einen Elektriker. Diesen können Sie selber bestellen oder Sie greifen auf die Wingo Partner zurück. Bei der Bestellung sollten Sie auf jeden Fall Ihre Festnetznummer sowie Net Service Nummer angeben, da Sie sich auf diese Weise manchmal die Kosten für einen Techniker ersparen können. Falls bei Ihnen schon eine entsprechende Steckdose existiert, sollten Sie die Zahlen- und Buchstabenfolge auf der Steckdose (OTO-Nummer) bei der Bestellung angeben.