• Schnell & Simpel
  • Alle Details & Informationen
  • Alle Optionen werden berücksichtigt
  • Übersicht monatlicher & einmaligen Kosten

Günstiges Internet

Wer günstiges Internet in der Schweiz sucht, wird im Netz schnell fündig und kann problemlos zu einem neuen Anbieter wechseln. Allerdings sollte nicht immer nur der möglichst niedrigste Preis ins Auge genommen werden, denn zu einem guten und günstigen Internet gehören mehrere Aspekte. Welche das genau sind und wie Sie schnell an günstiges Internet kommen, verraten wir Ihnen im Folgenden.

Teleboy Home 20

Teleboy Home 20

  • 20 Mbit/s
  • 4 Mbit/s
  • 12 Monate
  • Internet über die Kupferleitung von Swisscom
  • Kostenloser WLAN Router
  • 140 TV Sender / 67 in HD
  • 7 Tage Replay & 1000 Std. Aufnahme & Live Pause

CHF 49 / Monat

Wingo Internet DSL

Wingo Internet DSL

  • 100 Mbit/s
  • 50 Mbit/s
  • 2 Monate
  • Internet über Swisscom
  • Kostenloser WLAN Router

CHF 65 / Monat

Wingo Internet Glasfaser

Wingo Internet Glasfaser

  • 1 Gbit/s
  • 1 Gbit/s
  • 2 Monate
  • Internet über die Kupferleitung von Swisscom
  • Kostenloser WLAN Router
  • Gratis Glasfaser-Anschluss Installation

CHF 69 / Monat

UPC Connect 200

UPC Connect 200

  • 200 Mbit/s
  • 20 Mbit/s
  • 12 Monate
  • WLAN Internet Router kostenlos
  • Horizon Go: Gratis Online TV

CHF 79 / Monat

Die billigsten Internetanbieter und Internet Abos

Wenn Sie nach dem billigsten Internet für zuhause in der Schweiz suchen, haben für Sie gleich die Antwort. Natürlich sollte man nicht verallgemeinern oder gar manche Provider ausschließen. Dennoch versuchen wir, Ihnen eine ehrliche und objektive Antwort zu liefern. Denn es gibt nur sehr wenige billige Anbieter.

yallo Home all inclusive

yallo Home all inclusive

  • 250 Mbit/s
  • 150 Mbit/s
  • 24 Monate
  • Internet über Sunrise Mobile 4G+ Netz
  • Gratis LTE WLAN Router & 7 Tage Rückgaberecht
  • Gratis Aktivierung & SIM Karte
  • Keine Kosten für den Grundanschluss

CHF 39 / Monat

Teleboy Home 20

Teleboy Home 20

  • 20 Mbit/s
  • 4 Mbit/s
  • 12 Monate
  • Internet über die Kupferleitung von Swisscom
  • Kostenloser WLAN Router
  • 140 TV Sender / 67 in HD
  • 7 Tage Replay & 1000 Std. Aufnahme & Live Pause

CHF 49 / Monat

M-Budget Kombi Mini

M-Budget Kombi Mini

  • 20 Mbit/s
  • 2 Mbit/s
  • 12 Monate
  • Internet über Swisscom
  • Kostenloser WLAN Router
  • 150 TV Sender / 80+ in HD
  • TV Live-Pause & 100 Std. Aufnahme

CHF 49,80 / Monat

M-Budget Internet

M-Budget Internet

  • 50 Mbit/s
  • 5 Mbit/s
  • 12 Monate
  • Internet über Swisscom
  • Kostenloser WLAN Router
  • Kostenpflichtig telefonieren in der Schweiz

CHF 49,80 / Monat

Jedenfalls ist eines klar: Die großen Anbieter wie Swisscom oder Sunrise sind sehr kostspielig. Wenn Sie nach einem reinen Internet Abo suchen, das wirklich billig sein sollte, dann sollten Sie bei yallo oder TalkTalk vorbeischauen. Beide haben für unter 40 Franken Angebote im Sortiment, die es wirklich in sich haben. Zu diesem Preis bekommen Sie bei den großen Namen gar nichts. Wenn Ihnen die Surf Geschwindigkeit zudem wichtig ist, dann müssen Sie fast auf yallo setzen. Diese beträgt beim yallo Home all inclusive satte 250 Mbit/s im Download, während TalkTalk beim Einsteiger Produkt nur 2 Mbit/s bietet.

Unsere Empfehlung lautet also: Für absolut billiges und trotzdem schnelles Internet kommen Sie am bei yallo auf Ihre Kosten. Falls auch noch Festnetz dazu gebucht werden soll, dann können Sie auf TalkTalk setzen. Dies bietet yallo nämlich gar nicht an. Internet und Festnetz gibt es bei TalkTalk mitunter am billigsten. Wer ein Kombi Paket aus Internet, TV und Festnetz haben möchte, kann sich die M-Budget Abos ansehen. Diese schlagen preislich im Moment alles.

Internet ist nicht gleich Internet

Suchen Sie nach einer günstigen Glasfaserverbindung, können Sie auf diesem Wege Highspeed im eigenen Zuhause erreichen. Geschwindigkeiten von bis zu 1 Gbit/s sind kein Problem, auch wenn diese in der Theorie eigentlich nie erreicht werden. Etwas gemächlicher geht es beim DSL zu. Hier werden üblicherweise 100 Mbit/s oder 200 Mbit/s als Highspeed ermöglicht. Die dritte Variante für günstiges Internet können die mobilen Netze für Zuhause darstellen. In diesem Fall wird die Internetverbindung nicht über ein Kabel eingerichtet, sondern über eine SIM-Karte. So genießen Sie möglicherweise den Vorteil, dass keine neuen Anschlüsse oder Kabel in Ihrem Zuhause verlegt werden müssen. Es wird lediglich der Router eingesteckt und der Surf-Spaß kann beginnen.

Bevor Sie sich also auf die Suche nach einem günstigen Angebot machen, sollten Sie im Vorfeld erst einmal genau prüfen, was für einen Anschluss Sie benötigen. Hierfür ist auch entscheidend, wie Ihre Planungen mit der künftigen Internetverbindung aussehen. Möchten Sie das Maximum herausholen und Filme oder Serien streamen, sollten Sie auf einen schnellen DSL-Tarif oder sogar Glasfaser zurückgreifen. Lesen Sie hingegen nur hin und wieder die Nachrichten oder verschicken ein paar E-Mails, ist ein DSL-Tarif mit 10 oder 20 Mbit/s oftmals vollkommen ausreichend.

Günstiges Internet: In der Schweiz überall verfügbar

Die Schweiz gehört in West- und Mitteleuropa zu den Nationen, die über eine der besten Flächenversorgungen mit DSL verfügen. Heißt also für Sie als Verbraucher: Surfen ist in der Schweiz auch in ländlichen Regionen problemlos möglich. Allerdings sollten Sie hierbei beachten, dass dies nicht für alle Varianten einer Internetverbindung gilt. Glasfaser, welches die schnellste Verbindung ins World Wide Web verspricht, steht überwiegend in Ballungsräumen zur Verfügung. Außerhalb dieser werden vor allem DSL und ADSL angeboten.

Kombi-Angebote: Für günstiges Internet oftmals die beste Wahl

Auf der Suche nach einem günstigen Internetangebot werden Sie bei den Providern auch auf die sogenannten Kombi-Angebote stoßen. Bei diesen Offerten handelt es sich um Kombinationen aus verschiedenen Paketen. Im Klartext bedeutet das, dass hier nicht nur Internet angeboten wird, sondern dieses zum Beispiel mit einem Festnetz oder TV-Anschluss kombiniert wird. Für Sie als Verbraucher kann sich hieraus ein Vorteil ergeben, denn so fallen die Preise für das Internet oftmals günstig aus. Allerdings sollten Sie hierfür jedes Angebot individuell prüfen, denn im Zweifelsfall müssen Sie ansonsten für Leistungen zahlen, die Sie gar nicht in Anspruch nehmen möchten.

Ein weiterer Vorteil der Kombi-Angebote ist aber, dass Sie in den meisten Fällen die Aktivierungs- oder Anschlussgebühr einsparen können. Bei einem reinen Internet-Anschluss müssen derartige Kosten hingegen in aller Regel eingeplant werden.

Rabatte & Bonusaktionen können Vorteile bringen

Zu einem günstigen Internet können Sie auch Rabatte oder Bonusaktionen der Anbieter bringen. Hierbei handelt es sich in vielen Fällen um attraktive Offerten, mit denen zum Beispiel dauerhafte Vergünstigungen oder Rabatte genutzt werden können. In der Vergangenheit gab es immer wieder spezielle Online-Boni, welche Sie sich beim Abschluss über das Internet sichern konnten. Es macht also durchaus Sinn, auf derartige Angebote zu achten und diese dann zu nutzen. Berücksichtigen sollten Sie hierbei aber immer auch das Kleingedruckte. Oftmals sind diese speziellen Rabatte an Bedingungen gebunden, welche das Angebot nicht selten unattraktiver machen.

Günstige Internet Tarife finden

Günstiges Internet lässt sich am schnellsten mit Hilfe eines Tarifvergleichs finden. Hier stehen verschiedene Internetprovider der Schweiz zur Auswahl, die mit ihren unterschiedlichen Tarifen aufgelistet werden. Sie können diese Tarife im Handumdrehen miteinander vergleichen und sehen sofort, welcher Anbieter wo stark oder schwach ist. Durchgeführt wird ein solcher Vergleich für günstiges Internet innerhalb von wenigen Augenblicken. Sie müssen nur festlegen, was Sie von Ihrem Tarif erwarten, sprich: Welchen Speed benötigen Sie? Anhand Ihrer Einstellungen werden dann die besten und passenden Tarife herausgesucht und Sie müssen sich nur noch für einen Favoriten Ihrer Wahl entscheiden.

Wechsel gestaltet sich einfach

Der Vorteil bei einem Internet Vergleich ist, dass in aller Regel direkt ein Wechsel-Service angeboten wird. So müssen Sie sich als Verbraucher keine großen Mühen mehr machen, sondern lediglich Ihren neuen Anbieter auswählen. Wird ein derartiger Wechsel-Service nicht angeboten, ist ein Wechsel in der Regel aber auch nicht viel komplizierter. Sie müssen lediglich bei Ihrem bisherigen Anbieter kündigen und können dann Ihren neuen Vertrag abschließen.

Achten Sie bei einem Wechsel aber unbedingt auf die Konditionen Ihres laufenden Abos. Es kann sein, dass Sie erst eine Mindestlaufzeit erfüllen müssen, ehe der Wechsel möglich ist. Zusätzlich dazu sind die meisten Internet Abos Schweiz auch mit einer Kündigungsfrist verbunden.

Fazit: Günstiges Internet finden leicht gemacht

Viele Anbieter auf dem Markt sorgen dafür, dass die Verbraucher auf immer besseres Internet zurückgreifen können. Aber nicht nur das, denn auch die Preise für das Internet gehen aufgrund der großen Konkurrenz regelmäßig weiter in den Keller. Für Sie als Verbraucher ist es also nicht so schwer, an einen günstigen Internet Tarif zu kommen. Besonders einfach geht dies mit Hilfe eines Vergleichs, der die Stärken und Schwächen unterschiedlicher Tarife übersichtlich aufzeigt. Beachten sollten Sie also nicht nur den Preis, sondern natürlich auch die mögliche Geschwindigkeit oder die regionale Verfügbarkeit. Günstiges Internet wird in unterschiedlichen Varianten angeboten und kann zum Beispiel als mobiles Internet oder DSL-Internet genutzt werden.

Immer einen Blick wert sind darüber hinaus die Kombi-Angebote der Provider. Diese kombinieren Internet mit weiteren Paketen und ermöglichen Ihnen oftmals günstige Konditionen. Darüber hinaus können online auch häufig Rabatte oder andere Boni genutzt werden, mit denen sich die Kosten für das Internet mindern lassen.