Artikel Kommentare

adsl.ch » Allgemein » Kündigung und Anbieterwechsel

Kündigung und Anbieterwechsel

Kündigen oder wechseln.Sind Sie mit den Leistungen oder dem Preis-/Leistungsverhältnis ihres Telekomanbieters nicht mehr zufrieden, so sollten Sie sich den Wechsel zu einem anderen Anbieter überlegen.

Viele schrecken jedoch vor diesem Schritt zurück, da sie den ganzen Vorgang für kompliziert halten und befürchten, längere Zeit ohne Telefon, Internet oder TV auskommen zu müssen.

Dabei kann es durchaus sein, dass man durch den Wechsel zu einem neuen Anbieter mehrere hundert Franken pro Jahr sparen kann.

Wenn man einigermassen strukturiert vorgeht, sollte ein Anbieterwechsel ohne Probleme ablaufen. Sie sollten jedoch folgende Punkte beachten:

Mindestvertragsdauer
Die meisten Verträge beinhalten eine Mindestvertragsdauer. Kündigen Sie vor Ablauf dieser Mindestvertragsdauer, können z.T. erhebliche Forderungen auf Sie zukommen (z.T. Strafgebühren von mehreren hundert Franken). Kündigen Sie also wenn möglich fristgerecht. Mindestvertragsdauer und Kündigungsfristen finden Sie in untenstehender Tabelle.

Den genauen Kündigungstermin können Sie durch einen Anruf bei Ihrem Anbieter herausfinden, die Nummern haben wir für Sie ebenfalls herausgesucht.

Rollover
Ausser den beiden grössten Internetanbietern arbeiten noch alle anderen ADSL Anbieter in der Schweiz mit sogenannten Rollover-Verträgen. Dies bedeutet, dass der Vertrag stillschweigend um meist 12 Monate verlängert wird, sollte keine fristgerechte Kündigung erfolgen.

Rufnummern übernehmen
Möchten Sie eine bestehende Rufnummer von einem Anbieter zu einem anderen Anbieter übertragen (‚Rufnummerportierung‘), dann dürfen Sie den Anschluss auf keinen Fall selber kündigen, Sie riskieren sonst den Verlust Ihrer Telefonnummer.

Melden Sie sich einfach beim neuen Anbieter an, dieser übernimmt die Rufnummerübernahme und die Kündigung des Anschlusses beim alten Anbieter. Dafür wird er Ihnen ein sog. ‚Portierungsformular‘ zusenden, welches Sie unterschrieben zurücksenden müssen.

Abonnement kündigen
Andere Dienste wie Kabelanschluss, TV und Internetanschluss müssen Sie selber kündigen. Wählen Sie dazu am besten die schriftliche Form und senden Sie einen eingeschriebenen Brief.

Erwähnen Sie in dem Brief Ihre Kundennummer (falls bekannt) und welche Dienste sie auf welches Datum kündigen möchten. Verlangen Sie eine schriftliche Kündigungsbestätigung.

Ausserterminliche Kündigung
Sollte der jetzige Anbieter den Vertrag nicht einhalten (z.B. wenn das Telefon jeden 2. Tag nicht funktioniert), dann ist evtl. auch eine ausserterminliche Kündigung möglich. Sie müssen aber dem Anbieter die Gelegenheit geben, den Fehler zu beheben. Es wäre ja auch möglich, dass den Anbieter keine Schuld trifft (weil z.B. Ihr Telefon defekt ist). Eine ausserterminliche Kündigung sollten Sie wenn möglich vermeiden.

Ausserordentliche Umstände wie ein Umzug ins Ausland oder an einen Ort, an dem der Anbieter seine Dienste nicht anbieten kann, berechtigen zu einer ausserterminlichen Kündigung. Sprechen Sie mit Ihrem Anbieter.

Ein Anbieterwechsel lohnt sich
Die Unterschiede zwischen den Abopreisen sind teilweise massiv. Sie können durch den Wechsel des Anbieters u.U. massiv sparen oder für das gleiche Geld mehr Leistung erhalten.

Viele Anbieter bieten neben speziellen Angeboten für Neukunden auch noch sog. Wechselprämien an, wenn sie eine Kopie der Kündigungsbestätigung des alten Anbieters einsenden. Erkundigen Sie sich beim neuen Anbieter nach den aktuellen Wechselangeboten.

Anbieter & Produktgruppe Mindestvertragsdauer Kündigungsfrist Rollover Dauer Quelle
upc cablecom Internet 12 Monate 2 Monate Nein FAQ
upc cablecom digital TV 12 Monate 2 Monate Nein FAQ
upc cablecom Kombi 12 Monate 2 Monate Nein FAQ
upc cablecom Festnetz 12 Monate 2 Monate Nein FAQ
upc cablecom Kabelanschluss 12 Monate 2 Monate Nein FAQ
Hotlinenummer für Auskünfte zu bestehenden Verträgen: 0800 66 88 66, Mon-Fri 08.00 – 19.00 / Sa 09.00 – 13.00

Anbieter & Produktgruppe Mindestvertragsdauer Kündigungsfrist Rollover Dauer Quelle
Swisscom DSL Internet 12 Monate 60 Tage Nein Produktseite
Swisscom TV 12 Monate 60 Tage Nein Produktseite
Swisscom Kombi Produkte 12 Monate * 60 Tage Nein Produktseite
* u.U. 24 Monate mit neuem Handy
Die Mindestvertragsdauer richtet sich nach den enthaltenen Einzelprodukten und beträgt für Vivo Casa-Neukunden 12 Monate, für NATEL®-Neukunden 12 bzw. 24 Monate (je nach Gerätepreis). Bestehende Mindestvertragsdauern laufen unverändert weiter.
Swisscom Festnetz 6 Monate 60 Tage Nein AGB
Swisscom Festnetz 12 Monate (IP Telefonie) 60 Tage Nein AGB
Swisscom Mobile 12/24 Monate * 60 Tage Nein Produktseite
* Je nach bezogenem Endgerät
Hotlinenummer für Auskünfte zu bestehenden Verträgen: 0800 800 800 / Montag – Sonntag, 7 x 24 Stunden

Anbieter & Produktgruppe Mindestvertragsdauer Kündigungsfrist Rollover Dauer Quelle
Sunrise DSL Internet 12 Monate 2 Monate Ja, 12 Monate FAQ
Sunrise TV 12 Monate 2 Monate Ja, 12 Monate AGB
Sunrise click&call Kombi 12 Monate 2 Monate Ja, 12 Monate FAQ
Sunrise Festnetz 12 Monate 2 Monate Ja, 12 Monate FAQ
Sunrise Mobile 12/24 Monate * 2 Monate Ja, 12 Monate FAQ
* Je nach bezogenem Endgerät
Hotlinenummer für Auskünfte zu bestehenden Verträgen: 0800 707 707

Anbieter & Produktgruppe Mindestvertragsdauer Kündigungsfrist Rollover Dauer Quelle
Orange ADSL Internet 12 Monate 30 Tage Ja, 12 Monate AGB
Orange Festnetz 12 Monate 30 Tage Ja, 12 Monate AGB
Orange Mobile 12/24 Monate * 30 Tage Ja, 12 Monate AGB
* Je nach bezogenem Endgerät
Hotlinenummer für Auskünfte zu bestehenden Verträgen: 0800 700 700

Anbieter & Produktgruppe Mindestvertragsdauer Kündigungsfrist Rollover Dauer Quelle
Green DSL Internet 12/24 Monate * 3 Monate Ja, 12 Monate FAQ
Green TV 12 Monate 3 Monate Ja, 12 Monate Produktseite
Green Festnetz 12/24 Monate * 3 Monate Ja, 12 Monate FAQ
* Je nach bezogenem Abonnement
Hotlinenummer für Auskünfte zu bestehenden Verträgen: 0844 842 842, Montag – Freitag, 08.00 – 17.30 Uhr

Anbieter & Produktgruppe Mindestvertragsdauer Kündigungsfrist Rollover Dauer Quelle
VTX DSL Internet 12 3 Monate Ja, 12 Monate AGB
VTX Kombi Angebote 12 3 Monate Ja, 12 Monate AGB
VTX Festnetz 12 3 Monate Ja, 12 Monate AGB
VTX Mobile 12/24 Monate * 30 Tage Ja, 12 Monate AGB
* Je nach bezogenem Endgerät
Hotlinenummer für Auskünfte zu bestehenden Verträgen: Region auswählen / 0800 200 200 (VTX Mobile)

Diese Angaben wurden von adsl.ch nach bestem Wissen zusammengetragen. Es kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit übernommen werden.

Benutzen Sie die Kommentarfunktion, um über Ihre Erfahrungen beim Anbieterwechsel zu berichten oder um Fehler zu melden.

Veröffentlicht unter: Allgemein · Etiketten: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

19 Antworten zu "Kündigung und Anbieterwechsel"

  1. Guest sagt:

    Hi Adsl-Team

    Eure Tipps haben mir beim Adsl-Umstieg sehr geholfen. Beachtet man diese so klappt der Umstieg absolut problemlos.

  2. Geändert sagt:

    Eintrag auf Wunsch des Autoren gelöscht.

  3. Guest sagt:

    Danke für den ausführlichen Bericht. Hilft wirklich mega 🙂

  4. Guest sagt:

    Hallo Adsl Team
    Ich habe vor 2 Monaten meinen Internetnabieter gewechselt zu einer Privatfirma(Goldenphone) die das Netz über Swisscom bezieht. Mir wurde versprochen, dass ich innerhalb einer Woche cable TV erhalten werde. Nun sind seitdem 2 Monate her. Jedesmal wenn ich bei der Firma anrufe wird mir gesagt, dass in 2 Tagen, einer Woche, in paar Tagen, Morgen die Verteilung der cableTV Boxen stattfinden wird, was immernoch nicht eingetroffen ist.

    Ich weiss zwar nicht ob ich mit dieser Frage hier richtig bin trotzdem will ich mein Glück versuchen, da Sie ja Erfahrung damit haben.

    Wissen Sie was ich da für Rechte habe? Kann ich fristlos künden, wenn der Anbieter die Anfroderungen nicht erfüllt? Ich habe bisjetzt nur einen Brief erhalten welches ich unterschreiben musste. Das war am 28. Februar. Damit die Firma alles in Gang setzen konnte. Was ich nicht verstehe ist, das alles über DSL funktioniert. Internet hab ich, mein Telefon funktioniert auch. Wieso dauert das CableTV solange. Ist das normal?

    Und was sollte ich als nächsten nach Ihrer Meinung nach tun?

    Liebe Grüsse und vielen Dank im voraus

    1. admin sagt:

      Ich denke, ein Vertrag kann fristlos gekündigt werden, wenn einer der Vetragspartner seinen Verpflichtungen nicht nachkommt.

      Weisen Sie ihren Anbieter eingeschrieben darauf hin, seinen Teil des Vertrages zu erfüllen (also den TV-Dienst zu liefern) und setzen Sie eine Frist.

      Fügen Sie hinzu, dass Sie, falls die Firma ihren Verpflichtungen nicht nachkommmen sollte, Ombudscom einschalten werden und tun sie dies ggf. auch.

      Ombudscom ist eine Schlichtungsstelle für Telekom-Streitigkeiten. Schildern sie dort den Fall. Es entstehen Ihnen keine Kosten: https://www.ombudscom.ch/de/

      1. Guest sagt:

        Vielen Dank für die hilfreiche Information

  5. Bruno von Holzen sagt:

    Sunrise erhöht soeben die Verbindungsaufbau-Gebühr um CHF -.08. Meiner Meinung nach kann ich damit ohne Frist aus dem Vertrag gehen (Sonderkündigungsrecht bei Vertragsänderungen). Ich denke, dies wäre hier eine Erwähnung wert. – Oder sehe ich vlt etwas falsch?

  6. Tom sagt:

    Wäre schön, wenn ihr die Seite weiter ausbauen würdet. Aktuell ist ja das Thema, dass man von DSL weg wechselt zu Glasfaser-Anbietern. Ich persönlich habe einen Internetanschluss bei Teleking gebucht (http://www.teleking.ch) und zahle für 10/10 Mbit/s gerade 28.-/Monat.

  7. Säsh sagt:

    Ich habe beim UPC Cablecom das digitale Fernsehen und das Internet wegen der Preiserhöhung ohne Rücksprache auf Ende September 2015 gekündigt. Die Kündigung ist per eingeschriebenen Brief verschickt worden und rechtzeitig eingetroffen.

    Leider, leider habe ich von UPC Cablecom bis heutzutage keine Kündigungsbestätigung bekommen?!? Obwohl die verlangt worden ist! Telefonisch bekommt Man spärlich Auskunft… Es wurde mir gesagt, dass die Kündigungsbestätigung verschickt worden ist…. leider noch nicht eingetroffen.

    Kann ich davon ausgehen, dass die Kündigung rechtskräftig ist oder wird mir heimlich ein Rollover Vertrag stillschweigend aufgesetzt?!?

    Herzlichen Dank für die hilfreiche Infos!

    1. admin sagt:

      Es gibt seit 2015 keine Rollover-Verträge mehr. Mindestvertragsdauer hingegen schon.
      Bei einseitiger Änderung der Vertragsbedingungen haben Sie aber ein Sonderkündigungsrecht, von welchem Sie in diesem Fall auch Gebrauch gemacht haben.
      Durch die Quittung des eingeschriebenen Briefes können sie den Briefversand belegen.
      An Ihrer Stelle würde ich der Vertragsabteilung anrufen. Machen Sie eine Internetsuche nach ‚cablecom kündigen‘ und sie finden die Direktnummer.

      1. Sandro sagt:

        Ticinocom hat noch Rollover Bedingungen ist dass noch erlaubt? Habe gerade dieses Problem

        1. admin sagt:

          Soviel ich weiss ist es noch erlaubt. Die grossen Anbieter hatten im Rahmen einer ‚Selbstkontrolle‘ die Rollover-Verträge abgeschafft, weil eine Regulierung drohte.

          Um ganz sicher zu gehen, bitte beim Konsumentenschutz nachfragen, ob das Vorgehen von Ticinocom rechtens ist.

  8. […] So kündigen Sie Ihre ADSL, TV und Festnetzanschlüsse und … – Hallo Adsl Team Ich habe vor 2 Monaten meinen Internetnabieter gewechselt zu einer Privatfirma(Goldenphone) die das Netz über Swisscom bezieht. […]

  9. Gefangener bei VTX sagt:

    Ich habe ein Vertrag Orange ADSL Internet 5000 noch mit Orange unterschrieben. Internet Dienste hat mittlerweile VTX übernommen. Mit VTX habe ich weder ein Vertrag, noch AGB unterschrieben. Jetzt wollte ich das gemäss oben erwähnten Orange Fristen kündigen und bei einem anderen Abieter auf Digital und VoIP umsteigen. VTX hat eine 1 Jahr lange Kündigungsfrist gesetzt, als hätte ich VTX Internet Vertrag. Eigentlich, wenn ich Digital haben werde, kann ich kein ADSL von VTX mehr beziehen. Trotzdem wollen die VTX, dass ich zahle. Ausserdem ist das VTX Digitale Angebot auf dem Markt nicht konkurenzfähig. Was soll ich machen? Danke im Voraus für ihre Hilfe.

    1. admin sagt:

      Wurde der Vertrag von Orange übernommen, so denke ich auch nicht, dass plötzlich neue Mindestvertragsdauern gelten sollen.

      Lassen Sie sich dies schriftlich bestätigen und wenden Sie sich ggf. an eine Konsumentenschutzorganisation.

  10. Teresa sagt:

    Hallo, meine Mutter hat bei der M-Bugetmobile telefonisch ein Vertrag abgeschlossen.Ich habe 2 mal angerufen bei der Hotline, dass sie mir bitte ein Vertrag zusenden sollten.Leider ohne Erfolg.Jetzt hat Sie einen neuen Vertrag abgeschlossen, weil sie zusätzliche Kosten hatte.Die migro will sie nicht aus dem Vertrag lassen… Was kann ich tun?

    1. admin sagt:

      Verlangen Sie schriftlich per Einschreiben eine Kopie des Vertrages. Bitte beachten Sie, dass auch telefonisch abgeschlossene Verträge gültig sind. Diese werden in der Regel auf Band aufgenommen.

      Wenn ihre Mutter mehrere Verträge abgeschlossen hat, sind wahrscheinlich auch mehrere Verträge zu bezahlen.

      Leider ist der Fall hier nicht ganz klar. Eine Konsumentenschutzstelle kann sie bestimmt beraten.

  11. Dominik sagt:

    Hallo
    Mein Swisscom Mobile Abo läuft noch bis Ende Oktober 2016 (24m). Da neón Handy gestohlen quede möchte ich nun schon jetzt zu einem neuen Anbieter wechseln. Ich habe kein Problem damit mein Swisscom Abo bis zum Schluss zu bezahlen, möchte aber wissen ob ich bereits jetzt meine Nummer Portieren kann oder nicht. Danke!!

    1. admin sagt:

      Je nachdem wie lange es noch dauert, bis die Mindestvertragsdauer abgelaufen ist, können Sie den Vertrag auslaufen lassen oder Sie müssen einen Betrag für die vorzeitige Vertragsbeendigung bezahlen. Dieser Betrag wird aufgrund der noch fälligen Monatsraten berechnet.

Schreibe einen Kommentar

*